Tischsitten & Tafelfreuden

anker_stillebenAm 23. März trafen sich 25 Schnecken im Germanischen Nationalmuseum. Frau Dr. Anke Reiß  führte uns anregend, kompetent und mitreißend durch die Tafelkultur, Geschirr und Tafelsitten vom Mittelalter bis ins Barock. Wir lernten über die Geschichte des Porzellans, erfuhren spannendes zur Entwicklung der Gabel, sahen erste „Sektkühler“, erfuhren das Einladungen zum Essen im Dunkeln etwas besonderes waren, dass der finanziell begüterte gern ein paar eigene Gewürze mitbrachte um damit zu protzen und sahen den Sturzbecher von dem man einst und heute sturzbetrunken wurde.

Selbstverständlich wollten wir gleich nach der Führung bei unserem langjährigen Unterstützer und Förderer, dem Café Arte, im Rahmen einer Mittagstafelrunde die hervorragende Küche von Küchenchef Andreas Maierhofer und Team genießen und im kunstvollen Ambiente Theorie und Praxis vermählen. Da gab es weisse Decken und weiße Teller – damit das was drauf ist seine Wirkung in all seiner Farbenpracht entfalten kann.

So klang ein wunderbarer Sonntagmittag aus.

Danke an Peter Schubert für die Organisation.

Zu ein paar Bildern geht es hier lang.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s