WILDE ZEITEN – 20 Jahre Forsthaus Schweigelberg (von: Peter Schubert)

20150905_162057

Zwanzig Jahre Forsthaus Schweigelberg bedeuten zwanzig Jahre bewegte Geschichte, kulinarische Hochgenüsse und das an einem Ort, der fast schon zum Mythos wurde in einer beinahe mystischen Umgebung. Untrennbar ist das alles verbunden mit Marga Linhardt, einem Urgestein der Nürnberger Slow Food Historie. Was haben wir für wundervolle Stunden und wilde Zeiten an diesem herrlichen Platz verbracht und was liegt da näher, als diese wilden Zeiten nochmals aufleben und kulinarisch an uns vorüberziehen zu lassen. Jedes Gericht eine Reminiszenz an Situationen oder Erlebnisse dieser Jahre.

20150905_162122

Marga hat uns eine sehr schöne Speisenfolge zusammengestellt und an wie immer schön gedeckten Tischen, durften wir in netter, sechsundzwanzigköpfiger Runde schwelgen, plaudern und genießen: Wildes ganz slow – was für eine spannende Kombination.

20150905_160523

Bereits der Aperitif hatte es in sich und es gab wilde Diskussionen, aus was dieser wohl bestehe. Wir wissen es jetzt, doch es wird nicht verraten. Verlangen Sie halt mal einen beim nächsten Besuch im Forsthaus, vielleicht mixt Ihnen Marga dann einen? Vor lauter Begeisterung (und evt. dem nicht ganz alkoholfreien Vortrunk geschuldet) habe ich dann leider vergessen, die ersten Gänge zu fotografieren, so dass ich diesen nur noch genussvoll schwelgend vor meinem geistigen Auge nachhängen kann.

Aber: seien Sie versichert, sowohl der grandiose Wild-Burger (wo gibt’s schon sonst einen Burger aus Rehfleisch? DAS war ein Burger!), als auch das raffiniert komponierte Rehsülzchen waren ein Auftakt, der mein Herz wild-begeistert schlagen ließ. Offensichtlich so wild, dass ich beim nächsten Foto noch zittern musste und obwohl die wilde Gockelsuppe ausgesprochen schmackhaft gewürzt wurde, ist das Bild (aber nur das Bild!) unscharf.

IMG_1484

Der nachfolgende Gang war dann unter therapeutischen Gesichtspunkten zu betrachten, denn hier mussten wir ein traumatisches Erlebnis unserer lieben Marga aufarbeiten. Eingeweihte wissen, dass es einmal bei einer früheren Veranstaltung ein Risotto gab, das „gemischte“ Reaktionen hervorrief und nachfolgend wilde Diskussionen über die richtige Zubereitung eines Risotto entfachten (Reis mit wenig Biss, mit viel Biss, ständig rühren oder mit Welle oder nicht; mit Sahne, ohne Sahne, schlotzig – was immer das tatsächlich ist – eher trocken oder oder oder). Marga hat dieser damalige Abend stets in ihren schlaflosen Nächten verfolgt. Natürlich MUSSTE es heute Risotto geben!

Für das perfekte Risotto wählte Sie diesmal aber einen ganz raffinierten Trick, denn: Sie gab die Verantwortung dafür einfach ab und überließ dem Verfasser dieser Zeilen den Kochlöffel…

Das „Briefing“ vorab in der Küche zeigte aber, dass wir beide genau die gleiche Zubereitungsart und Mengenverteilung gewählt hätten. Also auf zum Rote Bete Risotto für 26 Personen. Bitte rühren!

IMG_1488

Peter sorgt für Rührung

IMG_1491

Jetzt kommt Farbe ins Spiel

20150905_193534

Schnell, schnell: Es soll ja noch heiß serviert werden!

20150905_193954

Es ist angerichtet ! Und wehe, einer motzt jetzt!!

Da wir alle natürlich weiterhin sehr hungrig waren, ging es wild entschlossen weiter und das Wildsau-Schnitzel haben wir selbstverständlich auch noch untergebracht (es war einfach zu gut)

20150905_204330_LLS

Uuuups, das geniale Vogelbeeren-Chutney haben wir doch glatt dazu vergessen! Warum nicht als Zwischengang servieren?

20150905_211459_LLS

…und ich habe dann dummerweise vergessen, den krönenden, süßen Abschluss zu fotografieren. Keine Sorge, der Nachtisch stand den vorherigen Gängen in nichts nach – aber wer hätte auch daran gezweifelt.

Was bleibt als Fazit dieses Abends?

20150905_221114_LLS

DANKE Marga !

Du bist echt ein wilder Feger.

Hoffentlich folgen noch viele Wilde Zeiten mit dir und uns gemeinsam.

peter schubert

Advertisements

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s