De Strunluuker, Norddorf, Amrum

Das nördlichste Restaurant im Slow Food Genussführer

IMG_5373

Eine Insel nur mit Dünen und nem Leuchturm mitten drauf,

mit viel Reetdach und Fahrrädern und kein Internetverkehr

Nun wie mag die Insel heißen, ringsherum ist schöner Strand

Jeder sollte einmal Reisen auf das schöne Amrumer Land

Zum zweiten Mal haben wir jetzt den Jahreswechsel auf Amrum verbracht. Die Insel ist per se slow und entschleunigend – schon weil man nicht wie beim großen Nachbarn Sylt jederzeit on und off gehen kann, sondern sich dem Gezeiten gesteuerten Fährverkehr unterwerfen muss. Aus Slow Food Sicht hat Amrum aber etwas ganz besonderes. Nämlich mit dem Restaurant „De Strunluuker“, das Restaurant aus dem Slow Food Genussführer, das am Nördlichsten liegt. Volker Vietmeier hat sich nicht gescheut von Hamburg nach Norddorf zu gehen und dort im ehemaligen Schwimmbad die Gastronomie zu übernehmen. Das Lokal bietet rund 38 Plätze. Im Sommer steht natürlich noch die große Sonnenterasse zur Verfügung, von der man über den Strand nach Hörnum / Sylt blicken kann.

Volker Vietmeier kocht konsequent norddeutsche Küche mit traditionellen Rezepten die er modern aber bodenständig in seiner eigenen Art neu interpretiert. Regionalität setzt er weitgehend um, da er natürlich auf die Insellage Rücksicht nehmen muss. Lebensmittelerzeugung findet auf der Insel so gut wie nicht statt. Ware muss in der Regel vier Tage vorher bestellt werden und kommt mit der Fähre vom Festland. Regionalität heißt also Produkte aus Schleswig-Holstein. Die Biere kommen aus Flensburg – das klassische Flens und das von uns bevorzugte „Urstrom“ ein wunderbares Bioland Bier.  Die Weinkarte bietet eine kleine Auswahl deutscher Weiss- und Rotweine – unter anderem vom Weingut Heger und Bioweingut Sander.

Aber nun zum Anlass dieser Zeilen.

In jungen Jahren habe ich mal ein Degustationsmenü mit 18 Gängen zu mir nehmen dürfen – im Acquarello in München. Damals noch ohne Michelin Stern. Nach vielen Jahren Pause habe ich das jetzt wieder gemacht. Aber eben im „De Strunluuker“ in Norddorf auf Amrum. Bereits zum Jahreswechsel 2014/2015 und jetzt wieder 2015/2016 hat Volker Vietmeier seine 38 Gäste (und die Warteliste derer die nicht teilnehmen konnten aus Platzmangel war lang) mit 15 Gängen von 20h bis 1h verwöhnt.

Dieses Jahr gab es:

IMG_2405

1.Gänsecreme Schnittchen

FullSizeRender
2.Karotten-Mairübchen-Suppe

IMG_2407
3.Matjestartar mit Kräuter Dip

IMG_2408
4.Kürbis-Ingwer-Süppchen mit Lamm

IMG_2409
5.Hirschroastbeef mit Glühwein-Remoulade

IMG_2413
6.Kartoffelsüppchen

IMG_2411
7.Tomaten-Eis mit Walnuss-Petersilien-Pesto

IMG_2412
8.Garnele im Tempura -Teig mit Erbsen-Bohnen Püree und Jaipur-Curry-Soße

IMG_2410
9.Fischsüppchen

IMG_2414
10. Lammfilet auf Ratatouille

IMG_2416
11.Ochsenschulter mit Pastinakenpüree und Schokoladenrotkohl

IMG_2418
12. Marzipan Espuma in Wantan-Teig und Lebkuchenperfait

IMG_5371
13.Currywurst mit Kartoffelspalten
14.Berliner

Es war ein traumhafter Abend – auch Dank der Tischnachbarn – und wir haben für den 31.12.2016 schon wieder reserviert. Die, die das jetzt auch machen wollen, müssten sich beeilen!

Aber auch an drei weiteren Tagen haben wir wunderbar regional gegessen. Zum Beispiel als Vorspeisen „Saiblingstatar mit Salat von schwarzen und gelben Linsen, Oliven- Zitronenöl und Creme Fraiche Dressing“ und „Gebackener Ziegenkäse auf winterlichen Salaten mit Honig-Granatapfeldressing“. Im Hauptgang „250 Gramm Färsen Rib Eye mit Blattsalaten“ ganz perfekt wie bestellt medium rare gebraten oder aber einmal „Hamburger Gänsekeule mit Rotkraut“

Für den 26.12.2016 haben wir schon zweimal Grünkohl bestellt.

Fazit: Deutschland nördlichstes Slow Food Genussführerlokal ist immer eine Reise wert. Danke an Volker Vietmeier und sein Team und Danke an das Slow Food Convivium Hamburg mit Sebastian Wenzel, für die Aufnahme des Lokals in den Genussführer !

Fotos: Rainer Borst

Advertisements

  1. Pingback: Hilferuf aus Amrum – de Struunluker braucht eine Servicekraft | Slow Food Nürnberg

  2. Pingback: DE STRUNLUUKER RELOADED, NORDDORF, AMRUM | Slow Food Nürnberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s